..

Wirtschaftsinformatik

Kompetenzbereich

 

Wirtschaftsinformatik / IT-Sicherheitsmanagement
Dr. Dominik Herrmann, Vertretungsprofessur

Die Professur beschäftigt sich sowohl mit technischen als auch mit rechtlichen bzw. organisatorischen Aspekten im Bereich der Informationssicherheit und des Schutzes der Privatsphäre. Das übergeordnete Ziel der empirischen Forschungsaktivitäten besteht darin, Anwender, Entwickler und Entscheider über aktuelle und zukünftig drohende Sicherheitsrisiken und Gefahren für die Privatsphäre aufzuklären, die aus der zunehmenden Durchdringung des Alltags mit Technik resultieren. Schwerpunkte der Arbeit sind die Untersuchung von Inferenzangriffen auf große Mengen von Verkehrsdaten sowie die Analyse der Datenschutzpraktiken von Dienstanbietern. Zum anderen befasst sich die Professur mit gestaltungsorientierter Forschung, insbesondere der Entwicklung von gebrauchstauglichen Schutztechniken und leichtgewichtigen Prozessen, um auch unbedarfte Anwender zu schützen.

 

Wirtschaftsinformatik / IT für die Alternde Gesellschaft
Jun.-Prof.in Dr. Claudia Müller

Der Arbeitsbereich der Juniorprofessur richtet sich in Forschung und Lehre auf informationstechnologisch gestützte Lösungen für Herausforderungen und Problemlagen des demographischen Wandels. Im Fokus stehen dabei die Aufrechterhaltung und Verbesserung von Möglichkeiten der sozialen Teilhabe älterer Menschen sowie deren Selbständigkeit, Mobilität und das gesundheitliche und soziale Wohlbefinden.
Die Juniorprofessur stützt sich auf Forschungserkenntnisse, Vorgehensweisen und Methoden des nutzerorientierten IT-Designs, die seit vielen Jahren erfolgreich im Umfeld des Lehrstuhls Wirtschaftsinformatik und Neue Medien sowie der Professuren CSCW und HCI etabliert sind und zielt darauf ab, diese für Fragestellungen der alternden Gesellschaft zu bündeln. Einen Einblick in bisherige Forschungsfelder bietet die Seite www.inclusive-ageing.de.
Das Spektrum der Forschungs- und Entwicklungsmethoden orientiert sich an qualitativ-empirischen und partizipativen Zugängen zu den Lebens- und Arbeitswelten der zukünftigen Nutzergruppen. Die Juniorprofessur versteht sich als Partner in der Initiative der PRAXLABS, die eine beteiligungsorientierte Technikforschung und -gestaltung verfolgt.


Wirtschaftsinformatik
Univ.-Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves 

  • Die digitale Arbeitswelt: Generation Y und Digital Natives, Demografie und Technologieakzeptanz
  • IT Consumerization: Konsumententechnologien (Software + Hardware) am Arbeitsplatz, Soziale Medien, Bring-Your-Own-Device (BYOD), Mobile Device Management
  • Geschäftsprozessmanagement: Prozessinnovationen, Prozessmodellierung, Continuous improvement, BPM-Reifegradanalyse
  • IT Strategie: Konzeption und Evaluation einer IT-Strategie, Business-IT-Alignment
  • Innovationsmanagement: Open Innovation, Innovationsnetzwerke, Mitarbeiter-getriebene Innovationen
  • Ethische, rechtliche und soziale Aspekte von Technologienutzung

 


Wirtschaftsinformatik / Betriebliche Anwendungs- und Entscheidungsunterstützungssysteme

Prof. Dr. Erwin Pesch

Personnel Planning in Industrial Organizations, Hospital Personnel Management, Project Management, Time and Resource Management, Airline Operations Management, Airline Gate Management, Logistics and Supply Chain Management, Lot-Sizing and Scheduling in the German Auto Industry, Semiconductor Production, IT-Management

 

Wirtschaftsinformatik / CSCW and Social Media
Prof. Dr. Volkmar Pipek

Im Rahmen der Professur werden Möglichkeiten der technischen Unterstützung von Kommunikation und Kooperation im betrieblichen Umfeld und darüber hinaus beforscht. Informiert durch sozial- und betriebswirtschaftlichen Grundlagenforschung werden sozio-technische Konzepte entwickelt, die die Zusammenarbeit in unterschiedlichen inner- und überbetrieblichen Kooperationen ermöglichen und fördern.
Der Praxisbezug unserer Forschung und Lehre wird dabei durch ständige Zusammenarbeit mit Industriepartnern hergestellt. Aktuelle Forschungsfelder liegen im Bereich des Einsatzes neuer drahtloser Technologien (Ubiquitous Computing), Etablierung von Benutzer- und Kundengemeinschaften (Technikdesign, Aneignungsunterstützung) sowie der kooperativen Unterstützung demokratischer Prozesse (E-Demokratie).

 

Wirtschaftsinformatik / Neue Medien
Prof. Dr. Volker Wulf

Unser Lehrstuhl beschäftigt sich mit Entwicklungs-, Einführungs- und Aneignungsprozessen von Kooperations- und Mediensystemen. Diese Klasse von Anwendungen unterstützen die Interaktion zwischen Menschen in sozialen Systemen. Durch die zunehmende Vernetzung von Individuen, Organisationen und staatlichen Institutionen, kommt der Gestaltung dieser Systeme hohe wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung zu. Beispiele sind Kommunikations- und Kooperationssysteme, Communitysysteme und Lernplattformen, Elektronische Auftragsbearbeitung und digitale Märkte, Interaktives Fernsehen, Kooperative Spiele und digitale Kunst.