..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Wirtschaftsinformatik

Kompetenzbereich

 

Wirtschaftsinformatik
Dr. Ulrich Bretschneider, Vertretungsprofessur

Die Professur befasst sich mit internetbasierten Informationssystemen und digitalen Geschäftsmodellen. Insbesondere werden die Themengebiete “IT enabled Open Innovation”, “IT-support for Digital Business Model Innovation”, “Consumers’ Shopping Behavior on the Internet” sowie “Internet-based Business Models” fokussiert. Bei der Erforschung dieser Themen wird aus forschungsstrategischer Sicht sowohl explorativ-entdeckend als auch gestaltungsorientiert vorgegangen. Dabei dient ersteres Vorgehen zur Beobachtung und Erklärung von Eigenschaften von Informationssystemen aus diesen Bereichen und des Verhaltens seiner Nutzer („Verstehen“). Die Erkenntnisse aus diesen explorativen Untersuchungen dienen dann in komplementärer Weise als Grundlage für eine gestaltungsorientierte Forschung, im Rahmen derer Informationssysteme und Geschäftsmodelle und/oder Teilaspekte hiervon gestaltet sowie pilotiert und auf ihre Nützlichkeit evaluiert („Gestalten“) werden. Vor diesem Hintergrund begreift die Professur seine Forschungsbemühungen als Beitrag zur Gestaltung der digitalen Transformation, die sich an der Schnittstelle zu Technik, Wirtschaft und Gesellschaft bewegt.

 

Wirtschaftsinformatik / Ubiquitous Design
Prof. Dr. Marc Hassenzahl

www.experienceandinteraction.com

www.marc-hassenzahl.de

www.facebook.com/experience.interact/

 

Wirtschaftsinformatik / Cyber-Physical Systems
Jun.-Prof. Dr. Thomas Ludwig

Der Arbeitsbereich der Juniorprofessur richtet sich in Forschung und Lehre auf das Design und die Konzeption von cyber-physischen Systemen, deren technische Entwicklung sowie Aneignung durch deren Nutzer in verschiedenen Anwendungsfeldern. Ob nun Produktionsmaschinen oder 3D Drucker, welche Kommunikationsmöglichkeiten direkt in die Hardware integrieren und so ein Austausch ihrer Nutzer an der Maschine ermöglichen; Augmented Reality-Brillen, welche den Nutzern das Innenleben von Alltagsgegenständen direkt ins das Sichtfeld projizieren; oder aber situierte Public Displays, welche die Koordinierung freiwilliger Helfer im Schadensfall ermöglichen – immer steht das komplexe Zusammenspiel aus virtueller und physischer Welt und deren Nutzbarmachung für den Menschen durch den Einsatz cyber-physischer Systeme im Fokus. Methodisch kommen dabei vor allem nutzerzentrierte und qualitative Designmethoden zum Einsatz, um cyber-physische Systeme unter dem Gedanken des Assistenzsystems praxisrelevant gestalten zu können. Nähere Informationen gibt es unter: www.cps-research.de

 

Wirtschaftsinformatik / IT für die Alternde Gesellschaft
Jun.-Prof.in Dr. Claudia Müller

Der Arbeitsbereich der Juniorprofessur richtet sich in Forschung und Lehre auf informationstechnologisch gestützte Lösungen für Herausforderungen und Problemlagen des demographischen Wandels. Im Fokus stehen dabei die Aufrechterhaltung und Verbesserung von Möglichkeiten der sozialen Teilhabe älterer Menschen sowie deren Selbständigkeit, Mobilität und das gesundheitliche und soziale Wohlbefinden.
Die Juniorprofessur stützt sich auf Forschungserkenntnisse, Vorgehensweisen und Methoden des nutzerorientierten IT-Designs, die seit vielen Jahren erfolgreich im Umfeld des Lehrstuhls Wirtschaftsinformatik und Neue Medien sowie der Professuren CSCW und HCI etabliert sind und zielt darauf ab, diese für Fragestellungen der alternden Gesellschaft zu bündeln. Einen Einblick in bisherige Forschungsfelder bietet die Seite www.inclusive-ageing.de.
Das Spektrum der Forschungs- und Entwicklungsmethoden orientiert sich an qualitativ-empirischen und partizipativen Zugängen zu den Lebens- und Arbeitswelten der zukünftigen Nutzergruppen. Die Juniorprofessur versteht sich als Partner in der Initiative der PRAXLABS, die eine beteiligungsorientierte Technikforschung und -gestaltung verfolgt.


Wirtschaftsinformatik
Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves 

  • Die digitale Arbeitswelt: Generation Y und Digital Natives, Demografie und Technologieakzeptanz
  • IT Consumerization: Konsumententechnologien (Software + Hardware) am Arbeitsplatz, Soziale Medien, Bring-Your-Own-Device (BYOD), Mobile Device Management
  • Geschäftsprozessmanagement: Prozessinnovationen, Prozessmodellierung, Continuous improvement, BPM-Reifegradanalyse
  • IT Strategie: Konzeption und Evaluation einer IT-Strategie, Business-IT-Alignment
  • Innovationsmanagement: Open Innovation, Innovationsnetzwerke, Mitarbeiter-getriebene Innovationen
  • Ethische, rechtliche und soziale Aspekte von Technologienutzung

 

Wirtschaftsinformatik / Betriebliche Anwendungs- und Entscheidungsunterstützungssysteme
Prof. Dr. Erwin Pesch

Personnel Planning in Industrial Organizations, Hospital Personnel Management, Project Management, Time and Resource Management, Airline Operations Management, Airline Gate Management, Logistics and Supply Chain Management, Lot-Sizing and Scheduling in the German Auto Industry, Semiconductor Production, IT-Management

 

Wirtschaftsinformatik / CSCW and Social Media
Prof. Dr. Volkmar Pipek

Im Rahmen der Professur werden Möglichkeiten der technischen Unterstützung von Kommunikation und Kooperation im betrieblichen Umfeld und darüber hinaus beforscht. Informiert durch sozial- und betriebswirtschaftlichen Grundlagenforschung werden sozio-technische Konzepte entwickelt, die die Zusammenarbeit in unterschiedlichen inner- und überbetrieblichen Kooperationen ermöglichen und fördern.
Der Praxisbezug unserer Forschung und Lehre wird dabei durch ständige Zusammenarbeit mit Industriepartnern hergestellt. Aktuelle Forschungsfelder liegen im Bereich des Einsatzes neuer drahtloser Technologien (Ubiquitous Computing), Etablierung von Benutzer- und Kundengemeinschaften (Technikdesign, Aneignungsunterstützung) sowie der kooperativen Unterstützung demokratischer Prozesse (E-Demokratie).

 

Wirtschaftsinformatik / Datenschutz und IT-Sicherheit
Prof. Dr. Gunnar Stevens

Der Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik insb. IT-Sicherheit erforscht die Chancen, aber auch Risiken des digitalen Wandels für den Nutzer in seiner Rolle als Mitarbeiter, Bürger und Verbraucher. Zu den Forschungsthemen zählen u.a. die Entwicklung gebrauchstauglicher Sicherheitsarchitekturen, Usability and User Experience of Security & Privacy, Datenvisualisierung sowie die Entwicklung transparenter Analyse- & Scoring-Verfahren.
Ein zentraler Schwerpunkt liegt in der Verbraucherinformatik, als die systematische, methodisch geleitete Untersuchung und Gestaltung von Informations- und Kommunikationstechnologien zur Unterstützung der Haushalts­ökonomien und Alltagspraktiken von Verbrauchern sowie deren Aneignung und sozialen Einbettung. Hierzu betreibt der Lehrstuhl in Kooperation mit der Wirtschaft Living Labs zu den Konsumfeldern Mobilität, Wohnen und Ernährung.

 

Wirtschaftsinformatik / Neue Medien
Prof. Dr. Volker Wulf

Unser Lehrstuhl beschäftigt sich mit Entwicklungs-, Einführungs- und Aneignungsprozessen von Kooperations- und Mediensystemen. Diese Klasse von Anwendungen unterstützen die Interaktion zwischen Menschen in sozialen Systemen. Durch die zunehmende Vernetzung von Individuen, Organisationen und staatlichen Institutionen, kommt der Gestaltung dieser Systeme hohe wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung zu. Beispiele sind Kommunikations- und Kooperationssysteme, Communitysysteme und Lernplattformen, Elektronische Auftragsbearbeitung und digitale Märkte, Interaktives Fernsehen, Kooperative Spiele und digitale Kunst.