..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Vorlesung Makroökonomik: Expertengespräch Prof. Dr. Roland Döhrn

Am Dienstag, den 21.04.2020, hat Prof. Dr. Roland Döhrn um 16:30 Uhr einen Kurzvortrag im Rahmen der Vorlesung "Makro I" von Dr. Ekkehard Köhler (ZöBiS) zu den Effekten von Covid-19 Pandemie auf die Wirtschaftsentwicklung gehalten.

 Unter diesem Link erhalten Sie bei Interesse Zugriff auf den von Prof. Dr. Roland Döhrn gehaltenen Vortrag.

Zur Person:
Prof. Dr. Roland Döhrn hat über Jahre hinweg die Gemeinschaftsdiagnose der Wirtschaftsforschungsinstitute mit erarbeitet. Roland Döhrn studierte Volkswirtschaftslehre an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. 1988 erfolgte die Promotion zum Dr. rer. oec. an der Ruhr-Universität Bochum, die Dissertation befasste sich mit dem Themenbereich Messung der Schattenwirtschaft. Seit 1978 ist er Mitarbeiter im RWI. Er arbeitete zunächst in der Forschunggruppe „Sektorale Strukturanalysen“, 1988 wurde er zum Leiter der Forschungsgruppe „Internationale Wirtschaftsbeziehungen“ bestellt, seit 2002 ist Roland Döhrn Leiter des Kompetenzbereichs „Wachstum und Konjunktur“ (seit 2013: „Wachstum, Konjunktur, Öffentliche Finanzen“). Zusätzlich ist er Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg-Essen, wo er 2009 zum Honorarprofessor berufen wurde. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen der  Konjunkturforschung, Europäische Integration, Transformation in Osteuropa, Direktinvestitionen.