..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

13. Franz-Böhm-Kolleg der Universität Siegen

Das 13. Franz-Böhm-Kolleg der Universität Siegen findet am Donnerstag, dem 20. Januar 2011 um 17:30 Uhr im Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle statt. Die Mitglieder der Fakultät III, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht, sind dazu sehr herzlich eingeladen.

Die Mitglieder der Fakultät III, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht, sind sehr herzlich eingeladen zum
 
13. Franz-Böhm-Kolleg der Universität Siegen,
 
am Donnerstag, dem 20. Januar 2011 um 17:30 Uhr in den Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle.
 
Herr Prof. Dr. med. Wolfgang Böhmer, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, wird sprechen zur europäischen Bedeutung der "Inneren Einheit" Deutschlands und nach zwei Jahrzehnten wiedergewonnener Einheit die innere Qualität des Prozesses der deutschen Einheit untersuchen, beleuchtet vor dem Hintergrund der sich vollziehenden Einheit Europas.
 
Begleitet von einem Grußwort des Kanzlers der Universität Siegen, Herrn Dr. Johann Peter Schäfer, eingeführt von Prof. Dr. Dr. Bodo Gemper.  
 
Zur Erinnerung: nach der vollzogenen Einheit Deutschlands wurde in den neuen Bundesländern der Weg aus der sozialistischen Kollektivwirtschaft in die marktwirtschaftliche Freiheit durch Übernahme unternehmerischer Verantwortung tatkräftig geebnet.
 
Mit Blick auf die grundsätzliche Bedeutung der Problemstellung ist es gerade für junge Menschen, für die die Teilung Deutschlands und deren Folge allenfalls noch Erinnerungswert hat, eine Gelegenheit zu erfahren, wie es im geteilten Deutschlands gewesen ist.
 
Herr Professor Böhmer wurde gebeten, auch und gerade jungen Menschen aus dem Fundus seiner reichen Erfahrung eines politisch unbelasteten Mediziners in der DDR, der dann auch nach der Wende 1989/90 als führender Politiker aktiv Neues mitgestaltet hat, zu berichten.  
 
Univ.-Prof. Dr. Dr. Bodo Gemper