..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Zusammenarbeit zwischen Theorie und Praxis

Siegener Mittelstandsinstitut ist vielseitiger Kooperationspartner von Universität und Region

Als Institut der Fakultät III (Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht) der Universität Siegen dient das Siegener Mittelstandsinstitut (SMI) als Plattform für Kooperationen zwischen der wirtschaftlichen Praxis mittelständischer Unternehmen und wissenschaftlicher Forschung der Universität Siegen. Das Siegener Institut möchte vor allem die mittelstandsbezogene Forschung sowie die ergebnisorientierte Zusammenarbeit zwischen Praxis und Theorie stärken. Indem das SMI Forschungsprojekte durchführt, leistet es relevanten, derzeitig vor allem betriebswirtschaftlich orientierten Know-How-Transfer und steht als Partner beratend für Unternehmen in der Region zur Verfügung.

Geschäftsführer ist Dipl.-Kfm. Daniel Schnitzler. Im Vorstand sind Prof. Dr. Dirk Briskorn, Prof. Dr. Petra Moog, Prof. Dr. Gero Hoch und Prof. Dr. Joachim Eigler. Das SMI hat bis heute mehr als 75 Projekte mit einem Drittmittelvolumen von über 2 Millionen Euro durchgeführt. Zu den Projektpartnern zählen Unternehmen der Region wie Aquatherm, BSW (Berleburger Schaumstoffwerk), EJOT, Fischer und Kaufmann, Gimaex, ISOWA, Ritto, der Zweckverband der Krankenhäuser Südwestfalen und die Sparkasse Siegen. Viele der Unternehmen gelten als Hidden Champions. So werden wenig bekannte mittelständische Unternehmen bezeichnet, die in ihrer Branche jedoch Makrtführer sind. So ist das Unternehmen BSW einer der führenden Anbieter von Produkten aus polyurethangebundenem Gummigranulat zum Beispiel als elastische Sportböden.

Die Projekte des SMI reichen von Imageanalysen, Mitarbeiterbefragungen, Entwicklung des Kostencontrolling bis zur Layoutplanung für einen Standort. Durch die enge Abstimmung und Verzahnung mit "Connect.US", beispielsweise bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungsreihen, konnten interessante Kooperationsprojekte für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät III angebahnt werden. Hier bewährt sich die vertrauensvolle Verbindung beider universitären Einrichtungen mit verschiedenen Akteuren der Region. Die Kooperation bietet "Connect.US" die Möglichkeit, sein Serviceangebot auszubauen und für weitere Institute der Universität zur Verfügung zu stellen. Ein anderer wichtiger, universitätsexterner Partner des SMI ist die Industrie- und Handelskammer (IHK). Die vertrauensvolle Kooperation zwischen der Universität Siegen und der IHK Siegen hat eine lange Tradition. So verleiht die IHK seit fast 30 Jahren den IHK-Preis für herausragende Abschlussarbeiten und Dissertationen. Mehrmals im Jahr werden Vorträge veranstaltet. In diesen "Unternehmerkolloquien der Universität Siegen" (UKUS) referieren sowohl Professorinnen und Professoren der Universität Siegen als auch kompetente Persönlichkeiten der Wirtschaft über Themen mit Mittelstandsbezug und regen zu einer Zusammenarbeit mit der Universität an.

Am 5. Juni 2014 wird das SMI auf dem m.it.tag, dem Medien- und IT-Tag, in der Siegerlandhalle vertreten sein. Rund um die Themen Informationstechnologie und digitale Kommunikation werden von 10 bis 18 Uhr regionale Fachaussteller ihr Leistungsspektrum vorstellen. Spannende Fachvorträge und Workshops sowie die Verleihung des "Best-of-Digital-Awards" runden das Programm des m.it.tags ab.

Für interessierte Studentinnen und Studenten hat das Siegener Mittelstandsinstitut für den m.it.tag ein begrenztes Kontingent von Eintrittskarten kostenfrei zu vergeben. Interessierte melden sich bitte per E-Mail an: laura.kuepper@uni-siegen.de

Nicht zuletzt unterstützt das Siegener Mittelstandsinstitut gerne studentische Initiativen. Aktuell sponsert das SMI die studentische Filmpreisverleihung "Goldener Monaco", da das Institut mit Prof. Dr. Joachim Eigler, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslerhe, insbesondere Medienmanagement, auch im Bereich Medien sehr aktiv ist.