..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Handelsblatt-Ranking Betriebswirtschaftslehre 2012

Wissenschaftler der Fakultät III beim Handelsblatt-Ranking Betriebswirtschaftslehre 2012 stark vertreten

Welche deutschsprachigen Ökonomen forschen am meisten? Das Handelsblatt-Ranking zeigt die Top 250 der Betriebswirte, gemessen an ihrer Publikationsleistung seit ihrem Karrierebeginn. In diesem kürzlich veröffentlichten Ranking zum Forscher Lebenswerk sind vier Wissenschaftler unserer Fakultät vertreten. Herr Univ.-Prof. Dr. Erwin Pesch (Professur für Wirtschaftsinformatik, betriebliche Anwendungs- und Entscheidungsunterstützungssysteme) belegt in dieser Handelsblatt-Listung den 29. Platz. Außerdem sind Herrn PD Dr. Björn Niehaves, Univ.-Prof. Dr. Dirk Briskorn (Professur für BWL, Quantitative Planung) und Univ.-Prof. Dr. Volker Wulf (Professur für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien) im Ranking platziert.

Was die aktuellen Forschungsleistungen betrifft, ist die Fakultät noch etwas besser aufgestellt. In der Listung, die nur die Forschungsleistungen der letzten fünf Jahre berücksichtigt Top 100 Forscher aktuell, liegt Univ.-Prof. Dr. Erwin Pesch auf Rang 20. Univ.-Prof. Dr. Dirk Briskorn belegt in diesem Ranking den 26. Platz.

Der wissenschaftliche Nachwuchs wurde vom Handelsblatt in einer zusätzlichen Listung die Top 100 unter 40 nochmals gesondert aufgeführt. Das BWL-Ranking zeigt die aktivsten deutschsprachigen Ökonomen weltweit, die jünger als 40 Jahre alt sind. Auch hier schneiden Herr Univ.-Prof. Dr Briskorn und Herr PD Dr. Björn Niehaves hervorragend ab. Herr Briskorn (34 Jahre alt) belegt in dieser Listung Rang 9, Herr Briskorn (ebenfalls 34 Jahre) liegt auf dem 27. Rang.

Nur nach Platzierungen unter den Top 250 gewertet, liegt die Universität Siegen (5 Platzierungen) im NRW-Vergleich gleich auf mit der Universität Münster und der Universität Duisburg-Essen. Die RWTH Aachen ist viermal vertreten, die Universität Bonn zweimal. Spitzenreiter in dieser Listung ist die Universität Köln (11 Platzierungen). Richtet sich der Blick nur auf die Wirtschaftsinformatik, liegt Siegen, rein nach Nennungen gewichtet, zusammen mit der TU München sowie der LMU München mit jeweils drei Nennungen auf dem ersten Platz unter den besten 250 Professoren.

Das vollständige Ranking finden Sie hier.

(Am Ranking werden derzeit immer wieder Aktualisierungen von Seiten des Handelsblatts vorgenommen. Diese können nachträglich zu Abweichungen bei den Rangplatzierungen der Forscher führen.)