..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Aktuelles
/ dewr / subject / master /
 

Master

 

Nachdem Sie einen Bachelor-Studiengang an einer Universität oder FH im Bereich Wirtschaftsrecht oder Betriebswirtschaft absolviert haben, suchen Sie nach einer neuen Herausforderung? Oder wollen Sie Ihre Karrierechancen weiter ausbauen?

Dafür eignet sich der Master (4 Semester) "Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht" besonders gut. Der Studiengang baut auf Ihrem bereits erworbenen Wissen auf und vertieft spezifische Inhalte. So steht während des Masters neben Management und rechtlichen Inhalten vor allem die zu wählende Spezialisierung im Vordergrund. Die Ausbildung erfolgt, wie auch im Bachelor, interdisziplinär, d.h. fächerübergreifend (Jura und Betriebswirtschaftslehre bzw. Volkswirtschaftslehre).

  

 Beachten Sie bitte unsere Imagebroschüre für das WS 2019/2020, die das LL.M.-Studium in Siegen ausführlich vorstellt!

Mögliche Schwerpunkte

Neben einem gemeinsamen Grundlagenteil können die Studierenden ab dem zweiten Fachsemester einen der beiden folgenden Schwerpunkte wählen:

  • Unternehmensrecht (Europäisches und Deutsches Wettbewerbsrecht, Konzern- und Umwandlungsrecht, Recht der Kreativwirtschaft, Vertiefung Arbeitsrecht, Compliance und Datenschutz)
  • Recht der globalisierten Wirtschaft (Globalization and Sustainable Development, Regulierungsrecht, International Investment Law, Privatrechtsvergleichung- und harmonisierung/Private Law Comparison and Harmonization, Europäisches Behilfe- und Vergaberecht)

Auslandsaufenthalt

Konnten Sie Ihrem Lebenslauf während des Bachelor-Studiengangs noch keinen Auslandsaufenthalt hinzufügen, so haben Sie während des Master-Studiengangs erneut die Möglichkeit neue Erfahrungen und Erkenntnisse im Ausland zu sammeln. Hierfür eignet sich insbesondere das dritte Fachsemester. Ansprechpartner für die Partnerhochschulen der Universität Siegen sowie die Planung und Anerkennung ist Prof. Morgenthaler.