..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Universität Siegen

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht

Volkswirtschaftliche Diskussionsbeiträge

 

Thomas Eichner und Rüdiger Pethig

Das Gebührenkonzept der DSD auf dem ökonomischen Prüfstand


In dem vorliegenden Beitrag untersuchen wir auf der Grundlage eines statischen allgemeinen Gleichgewichtsmodells die Effizienz verschiedener Gebührenkonzepte einer Abfall-Management-Organisation. Diese wird von den Produzenten, die für die Verwertung und/oder Entsorgung der Verpackungsabfälle per Rücknahmeverpflichtung verantwortlich sind, beauftragt, die Sammlung, Trennung, Verwertung und Abfallbehandlung von Verpackungen zu organisieren. Die Effizienzeigenschaften sechs unterschiedlicher Gebührensysteme werden überprüft. Vergleicht man das von diesen sechs besonders zu empfehlende Gebührensystem mit dem aktuellen Gebührenkonzept der Dualen System Deutschland AG (DSD) so zeigt sich, dass die von der DSD den Produzenten auferlegten Gebühren konzeptionell geeignet sind, die Produzenten zu einem effizienten ("grünen") Verpackungsdesign anzuleiten; dagegen vermitteln die von der DSD an die Verwerter zu zahlenden Gebühren den Verwertern nicht die für eine effiziente Verwertung erforderlichen pretialen Anreize.


Download paper