..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

26. Juni 2020

Präsentation des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik auf der 21st Annual International Conference on Digital Government Research.

Vom 15. bis zum 19. Juni 2020 fand die dg.o 2020, die 21st Annual International Conference on Digital Government Research, statt. Aufgrund der Corona-Pandemie tagte die Konferenz erstmals virtuell. Das diesjährige Thema lautete: Intelligent Government in the Intelligent Information Society.

Aida Stelter, Masterstudentin und wissenschaftliche Hilfskraft vom Lehrstuhl der Wirtschaftsinformatik der Universität Siegen (Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves) stellte in einer Poster-Präsentation die Forschungsarbeit aus dem Projekt Kompetenzoffensive Bad Berleburg Digital (KOBoLD) vor. Ihr Beitrag wurde für den Best Poster Award nominiert (https://youtu.be/lCVOhZWOHps). Der präsentierte Beitrag trägt den Titel: „Theoretical Foundations on Technology Acceptance and Usage in Public Administrations - Investigating Bounded Acceptance and Usage of New Technology by Employees” (Autoren: Aida Stelter, Constantin Kaping, Frederike Oschinsky, Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves).

Durch den digitalen Wandel versuchen öffentliche Verwaltungen die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen. Viele Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sind skeptisch oder haben Angst, die Kontrolle über ihre eigene Arbeit zu verlieren. Sie fürchten ersetzt zu werden, weil sie die neuen Technologien nicht ausreichend beherrschen. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig zu verstehen, welche Faktoren für die Akzeptanz und den tatsächlichen Einsatz bzw. die Nicht-Akzeptanz und Ablehnung neuer Technologien entscheidend sind. Die Studie hat das Ziel, das gemeinsame Verständnis der Technologieakzeptanz in öffentlichen Verwaltungen zu stärken. Darüber hinaus soll eine Untersuchung zeigen, inwieweit die in der Literatur etablierten Modelle anwendbar sind und andere Faktoren berücksichtigt werden müssen.