..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

SUnSTAR

Spielerische Interventionen zur Stärkung des kommunalen Radverkehrs


Projektbeschreibung:

Das Einzelvorhaben SUnSTAR kann als grundlegender Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigeren gesellschaftlichen Mobilität verstanden werden. Die zentrale Annahme des Projektes geht davon aus, dass die Motivation von Bürgerinnen und Bürgern für eine verantwortungsvolle Mobilität durch einen aktiven Eingriff in das Anreizsystem gesteigert werden kann. In diesem Zusammenhang wird mit Hilfe der Erkenntnisse aus der Welt der (Video)Spiele die Nutzung von spielerischen Designs vorgeschlagen. Das spielerische Design umfasst digitale Elemente aus den Domänen Gamification und Serious Gaming (u.a. Punkte, Ziele, Level, Status, Bestenlisten, virtuelle Güter, Abzeichen, Zeitdruck, Verlustaversion). Gamification bezeichnet dabei die Anwendung spieltypischer Elemente in einem spielfremden Kontext und Serious Gaming nutzt die intrinsische Motivation von Individuen im Rahmen eines Lernspiels. Hierfür untersucht SUnSTAR systematisch spielerische Designelemente beider Domänen im Hinblick auf ein motivational verändertes Mobilitätsverhalten. Dabei nutzt das Projekt das Beispiel des Fahrradverkehrs und exemplarisch eine digitale Applikation, um ein generisches Konzept des grundlegenden Funktionsprinzips zwischen individueller Motivation der Fahrradnutzung und spielerischem Design zu veranschaulichen. Das Projektziel ist die empirische Entwicklung einer Mobilitätsmatrix mit den Dimensionen domänenspezifischer Zielgruppen und einer Systematisierung bestehender Ansätze und Designoptionen von Gamification und Serious Gaming, welche einerseits auf grundlagenwissenschaftlicher Ebene bisherige theoretische Ansätze aus den Bereichen Gamification und Serious Gaming erweitert und andererseits auf Anwendungsebene die theoriegeleitete Erarbeitung eines öffentlichkeitswirksamen Leitfadens der Steigerung der Motivation der Fahrradnutzung vorschlägt.

Projektträger:
Frankfurt HOLM (House of Logistics and Mobility)

Förderung:
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Kontaktperson (auf Seiten des Lehrstuhls):
Bastian Kordyaka (bastian.kordyaka@uni-siegen.de)

Partner:

Laufzeit:
Oktober 2019 – Oktober 2020

Projektförderung (gesamt):
68.700 €

Webseite:
folgt