..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Alumni-Jubiläumstreffen nach 55 Jahren Studienbeginn in der BWL

Anlässlich ihres Studienbeginns vor 55 Jahren trafen sich sechs ehemalige Studierende der damaligen Höheren Wirtschaftsfachschule (HWF) an der heutigen Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht am Campus Unteres Schloss der Universität Siegen.

„Wir haben uns im Studium kennengelernt und sind jetzt schon über 55 Jahre befreundet“

Dass die Alumni sich nicht erst seit gestern kennen, wird sofort klar, wenn man sie bei ihren Gesprächen über ehemalige Dozenten und frühere Begebenheiten beobachtet. Die seit dem Studienbeginn 1964 befreundeten Kommilitonen sind heute zwar im Ruhestand, ihre beruflichen Wege hat sie jedoch in verschiedene Regionen verstreut. Welcher Ort eignet sich da besser sich endlich noch einmal zu treffen, als der Ort, wo die Freundschaft während ihres Studiums begann?

„Alles ist größer, komplexer und digitaler geworden“

Sechs Alumni fanden den Weg zurück an ihre Alma Mater, damals noch gar nicht unter dem Namen der Universität Siegen bekannt, sondern zunächst nur als ein Vorläufer der heutigen Universität. Sie begannen 1964 ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften an der damaligen HWF, noch bevor die Universität 1972 als Gesamthochschule Siegen auch auf dieser als einer der Bildungssäulen gegründet wurde. Daher staunten die Jubilare nicht schlecht, als ihnen zunächst die Entstehung der neuen Standorte der Universität Siegen sowie die Entwicklungen in Forschung und Lehre vorgestellt wurden. „Die Stadt Siegen war ziemlich verlottert- Die Baulichkeiten tun der Stadt gut“, meint einer der Gäste. Gebäude, die ihnen damals noch als Finanzamt, Brauhaus, Krankenhaus oder Gefängnis bekannt waren, werden heute von der Universität als Orte der für Forschung und Lehre genutzt. Neue Forschungsthemen, wie die der Künstlichen Intelligenz begeisterten die Alumni genauso wie die damals kaum vorstellbare Zahl der heute Studierenden, die sich im Vergleich zu der eigenen Studienzeit mehr als verdoppelt hat.

 

alumni1

 

Volles Programm

Nach dieser Präsentation ging es fachlich weiter. Univ.-Prof. (em.) Dr. Norbert Krawitz, ehemaliger Lehrstuhlinhaber der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre und Prüfungswesen, berichtete über Entwicklungen im Bereich Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung und Besteuerung. Anschließend folgte ein reger Austausch, der zeigte, dass die Alumni auch heute noch ein starkes Interesse an Ihrem Fach und an den aktuellen Entwicklungen in der Wirtschaft haben. So wurden beispielsweise Meinungen zur Cum-Ex-Debatte ausgetauscht und diskutiert. Bei einem darauf folgenden Spaziergang über den Campus Unteres Schloss konnten dann die aktuellen Entwicklungen live und vor Ort in Augenschein genommen werden. Der Geschäftsführer der Fakultät III, PD Dr. Michael Gail, führte sie unter anderem zu aktuellen Baustellen, wo aus einem Teil Karstadt-Gebäudes ein neuer Gebäudekomplex der Universität mit Hörsälen entsteht soll und wo ein neues Mensagebäude erbaut wird.

Zum Abschluss stand ein gemeinsames Mittagessen im Restaurant „Brasserie“ auf dem Programm. In lebhaften Gesprächen wurde in Erinnerungen geschwelgt, es wurde sich an Professoren und lustige Situationen aus der Studienzeit erinnert. Die Studienzeit ist wohl eine der aufregendsten und spannendsten Zeiten überhaupt und legt nicht nur berufliche Grundsteine, sondern auch wie hier, das Fundament jahrelanger Freundschaften.

Auch wenn das Rahmenprogramm hier sein Ende fand, so verließen die Freunde aus Unizeiten die Universität und die Stadt Siegen noch lange nicht. Sie besuchten Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, einen ihrer damaligen Professoren, in der Sprechstunde in seinem Büro. Der Professor, der bereits 1996 pensioniert wurde ist gelegentlich an der Universität Siegen anzutreffen, da er weiterhin in Lehre und Forschung in der Fakultät tätig ist. Er freute sich sehr, in seiner Sprechstunde einige seiner ehemaligen Studenten begrüßen zu dürfen. Auch wenn der Anlass des Sprechstundenbesuchs schon lange zurück zu liegen scheint, gab es genug zu besprechen! Später ging es dann für die Alumni zur Besichtigung eines Weinbergs am Giersberg, woran sich ein geselliges Beisammensein am Abend anschloss.

Bis zum nächsten Mal

2017 waren die Kommilitonen dieses Jahrgangs schon einmal in der Universität Siegen zu Gast. Damals wurde 50. Examensjubiläum gefeiert. Und zehn Jahre zuvor, trafen sie sich bereits in Siegen und an der Universität aus Anlass ihres vierzigste Examensjubiläums. Diese Treffen hatten bleibende Eindrücke hinterlassen und sogar die Neugier geweckt, die weiteren Entwicklungen an der Universität und an der Fakultät mit zu erleben. Da ließen sich die Kommilitonen es sich nicht nehmen auch zum Anlass ihres Studienbeginns wiederzukehren und auch dieses Jubiläum gemeinsam zu feiern. Wer weiß, zu welchem feierlichen Anlass wir die Alumni demnächst wieder an der Universität begrüßen dürfen?!

 

alumni2
Die Gruppe der Alumni gemeinsam mit Univ.-Prof. (em.) Dr. Norbert Krawitz

 

Quelle: https://www.uni-siegen.de/alumni/neues/alumni_news/880002.html