..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

 Innov8

Innov8 ist kein Planspiel im herkömmlichen Sinn, sondern fällt unter die Kategorie der „serious games“. Die Bewegung der serious games kommt aus den USA und hat viel mit den Planspielen gemeinsam. Allerdings: serious games sind sehr viel näher an der Realität orientiert, trainieren oft konkrete Aufgaben, die der Spiele im realen Leben einmal übernehmen soll und werden meist alleine gespielt. Den Ursprung haben serious games in den Simulatoren der Flugzeugindustrie und des Militärs (mittlerweile reichen kommerzielle Spiele zu Unterhaltungszwecken an die Komplexität ihrer militärischen Vorgänger heran.) In neuerer Zeit sind die Einsatzmöglichkeiten dieser serious games ausgeweitet worden. In den USA finden sie immer mehr Verbreitung, zum Beispiel im Training von Ärzten in der Notfallmedizin oder der Chirurgie[1]. Hier verschwimmen die Grenzen zwischen Spiel und Simulation.

Daher soll Innov8 hier nur exemplarisch für diese Gattung des Spiele erwähnt sein, da das Programm zum einen (nach vorheriger Anmeldung) über die Homepage der IBM Academic Initiative frei verfügbar ist und zum anderen das Feld der Ökonomie behandelt. Innov8 knüpft an die Optik und Motive kommerzieller Spiele an (und hat daher ähnliche Systemvoraussetzungen): Der Spieler steuert die Spielfigur Logan durch eine dreidimensionale Welt, wo sie mit virtuellen Personen interagieren kann. Auftrag des virtuellen CEOs des Unternehmens („Mike“) an Logan ist die Optimierung von verschiedenen Prozessen; Grundlage ist die „Heat Map“, auf der eingezeichnet ist, wo welcher Nachbesserungsbedarf besteht. Für die Umsetzung muss sich die Spielfigur Logan im Unternehmen umschauen, muss beteiligte Abteilungen befragen und Ablaufpläne erstellen, die den realen in der Industrie sehr nahe kommen. Hilfreich dabei sind die eingespielten Anleitungsvideos (Tutorials).

Innov8 wird von IBM nach vorheriger Anmeldung frei zum Download zur Verfügung gestellt. In den USA wird Innov8 laut Aussage IBMs in zahlreichen Universitäten, Colleges und High Schools in der betriebswirtschaftlichen Ausbildung eingesetzt. Diese Art von Simulation ist sicher nur für die Sekundarstufe II in Wirtschaftsgymnasien geeignet.

[1] Siehe http://www.biu-online.de/themen/serious-games/ und http://www.seriousgames.org