..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

2008-05-05: Willi Brase (MdB) im ZöBiS

Um sich über die Regionale Bildungsberichterstattung der Uni Siegen zu informieren, ist am Montag Morgen der hiesige Bundestagsabgeordnete Willi Brase an die Universität Siegen gekommen. Im Mittelpunkt stand die geplante Regionale Bildungsberichterstattung der Forschergruppe der Siegener Lehr-Lern-Forschung (LLF).

Brase erörterte die Chancen für eine Umsetzung des Siegener Konzeptes mit zwei führenden Professoren der LLF, Hans Jürgen Schlösser vom Zentrum für ökonomische Bildung und Hans Brügelmann von der Arbeitsgruppe Primarstufe sowie dem Geschäftsführer der Siegener LLF, Dr. Michael Appel. Brase betonte die Wichtigkeit einer Analyse von Bildungschancen für die heimische Wirtschaft, um Bildungsreserven zu mobilisieren. Angetan zeigte er sich dabei vom Siegener Konzept einer umfassenden Analyse der Bedarfe, Ressourcen, Entwicklungstrends und Rahmenbedingungen aller Bildungsübergänge - vom Kindergarten bis zur Erwachsenenbildung. Dadurch sei eine hinreichend tiefe Analyse gewährleistet, die belastbare Daten hervorbringe, wie auch die beiden beteiligten Professoren betonten. Brase versicherte, sich für eine Umsetzung stark zu machen.

Die Regionale Bildungsberichterstattung steht immer mehr im Fokus: Als Komplementärdaten zu den nationalen Erhebungen stellt sie eine unverzichtbare Datengrundlage für alle an Bildungsprozessen Beteiligten dar – nicht zuletzt also für die Verwaltung und die Politik. Brase berichtete, dass auch der DGB für die Zukunftskonferenz des Kreises eine Regionale Bildungsberichterstattung gefordert hatte. Denn ohne die Reduzierung von sozial bedingten Bildungsbenachteiligungen wird die Region ihr wirtschaftliches Potenzial nicht voll ausschöpfen können – ganz zu schweigen von den Probleme, die die abgehängten Schüler auf dem Arbeitsmarkt haben werden.

5.5.2008 - Bild 1 (Brase), Bild 2 (Schlösser), Bild 3 (Schlösser/Brase)