..

Marén Schorch M.A.


Marén Schorch M.A.

maren.schorch(at)uni-siegen.de

Raum: US-E 115

Telefon: +49 (0) 271/ 740 - 2424

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

Forschungsinteressen

  • Qualitative Methoden der Sozialwissenschaft
  • Computer Supported Cooperative Work (CSCW)
  • Qualitative Katastrophenforschung
  • Umgang mit Gesundheit und Krankheit

Vita

  • Leiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des EU-Teilprojekts "TOPIC - The Online Platform for Informal Caregivers", Universität Siegen, seit August 2013
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, Fakultät III, Universität Siegen, seit 03/2013
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Geschäftsführung am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Universität Bielefeld
  • Forschungsassistentin und Koordinatorin der Forschungsgruppe "Communicating Disaster", Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Universität Bielefeld, 2009-2012
  • Lehrkraft für besondere Aufgaben, Arbeitsbereich Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung (Prof. Dr. Jörg Bergmann), Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld, 2008-2010
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie (Prof. Dr. Alois Hahn), Fachbereich IV, Universität Trier, 2002-2008
  • Magisterstudium der Soziologie, Psychologie und Anglistik (Literaturwissenschaft) an der Friedrich-Schiller-Universität zu Jena und der Universität Trier
  • Volunteer, Leonard Cheshire Disability, Cheltenham, Großbritannien

Projekte

  • TOPIC – The Online Platform for Informal Caregivers (ab August 2013)
  • Forschungsgruppe "Communicating Disaster", Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Universität Bielefeld, Leitung: Prof. Dr. Jörg Bergmann, Prof. Dr. Heike Egner, Prof. Dr. Volker Wulf, 2009-2012 http://www.uni-bielefeld.de/(de)/ZIF/FG/2010CommunicatingDisaster/index.html
  • Dissertation "Narrative Verdichtungen transnationaler Biographien in qualitativen Interviews" (Betreuer: Prof. Dr. Alois Hahn, Prof. Dr. Julia Reuter)
  • "Arrangierte Ehen. Untersuchung zum Heiratsverhalten von Muslimen in Deutschland" . Arbeitskreis Migration und Segregation Trier (qualitative Studie), 2006-2010
  • Lehrforschungsprojekt "Transnationalität: Chance oder/und Krise?", Universität Trier (qualitative Studie), 2007-2008
  • Lehrforschungsprojekt "Sozialkapital und Berufseinstieg von Akademikern", Universität Trier (qualitative und quantitative Studie; in Kooperation mit Karoline Krenn), 2004-2005
  • Projekt "Jugend im Stadt-Land-Vergleich", Universität Trier (Leitung: Waldemar Vogelgesang), 1999-2000

Publikationen

Bücher und Herausgeberschaft

  • Learning and Calamities. Practices, Interpretations, Patterns. Mit Heike Egner und Martin Voss. New York/London: Routledge 2015.
  • Meine Zukunft bin ich! Alltag und Lebensplanung Jugendlicher (mit Waldemar Vogelgesang und Iris Eisenbürger). Frankfurt/Main: Campus-Verlag 2001.

Artikel

  • Designing for Those who are Overlooked. Insider Perspectives on Care Practices and Cooperative Work of Elderly Informal Caregivers. Mit Lin Wan, David Randall und Volker Wulf. In: CSCW, Proceedings of the 19th ACM Conference on Computer-Supported Cooperative Work & Social Computing, S. 787-799. (PDF)
  • Gesellschaftliches Lernen im Kontext von Extremereignissen. Mit Heike Egner. In: Carsten Felgentreff und Thomas Glade (Hrsg.): Naturrisiken und Sozialkatastrophen. 2., überarbeitete Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer 2015 (im Druck).
  • Introduction: Can Societies Learn From Calamities? Mit Heike Egner und Martin Voss. In: Heike Egner, Marén Schorch und Martin Voss (Hrsg.): Learning and Calamities. Practices, Interpretations, Patterns. New York/London: Routledge 2015, S. 1-23.
  • Learning and Calamities - What Have We Learned? Steps Towards an Integrative Framework. Mit Heike Egner. In: Heike Egner, Marén Schorch und Martin Voss (Hrsg.): Learning and Calamities. Practices, Interpretations, Patterns. New York/London: Routledge 2015, S. 291- 302.
  • Collaboration and coordination in the context of informal care (CCCiC 2014). Mit Hilda Tellioglu, Myriam Lewkowicz, Fabiano Pinatti De Carvalho und Ivan Breskovic. In: Proceedings of the CSCW Companion ’14 Proceedings of the Companion Publication of the 17th ACM Conference on Computer Supported Cooperative Work & Social Computing, ACM New York, NY, USA (2014), pp. 339-342.
  • "PraxLabs as a Setting for Participatory Technology Research and Design in the Field of HRI and Demography" (mit Claudia Müller und Rainer Wieching), Workshop Position Paper des Workshops "Socially Assistive Robots for the Aging Population: Are we trapped in Stereotypes?", Human Robot Interaction Conference 2014, CITEC, Bielefeld Universität/University. (PDF)
  • Digitale Medien: Neue Wege politischer Partizipation? Web 2.0 und Social Media in der Tunesischen Revolution. Ein Bericht aus Sidi Bouzid (mit Volker Wulf). In: Davy, Ulrike; Lenzen, Manuela (Hrsg.): Demokratie morgen. Überlegungen aus Wissenschaft und Politik. Bielefeld: transcript Verlag 2013, S. 71-91.
  • Arranged Marriages as Support for Intra-ethnic Matchmaking? A Case Study on Muslim Migrants in Germany (mit Andrea Hense). In: International Migration 51 (2/2013): 104-126. (PDF)
  • Narrative Verdichtungen transnationaler Biographien in qualitativen Interviews. In: Tschech, Teresa (Hrsg.): Nationale und europäische Identität im Spannungsfeld weltgesellschaftlicher Orientierung, Villa Vigoni 2011, S. 71-84.(PDF)
  • Rituelle und symbolische Inszenierung von Zugehörigkeit. Das sorbische Osterreiten in der Oberlausitz. In: Willems, Herbert (Hrsg.): Theatralisierung der Gesellschaft. Band 1: Soziologische Theorie und Zeitdiagnose. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2009, S. 331-354. (PDF)
  • Das sorbische Osterreiten in der Oberlausitz. Soziologische Reflexionen. In: Lětopis. Zeitschrift für sorbische Sprache, Geschichte und Kultur (2/2008): 42-60.(PDF)
  • Tests und andere Identifikationsverfahren als Exklusionsfaktoren (mit Alois Hahn). In: Gunsenheimer, Antje (Hrsg.): Grenzen, Differenzen, Übergänge: Spannungsfelder inter- und transkultureller Kommunikation. VolkswagenStiftung. Bielefeld: transcript Verlag 2007, S. 253-268.
  • Technologies of the Will and their Christian Roots (mit Alois Hahn). In: Maasen, Sabine; Sutter, Barbara (Hrsg.): On Willing Selves. Neoliberal Politics and the Challenge of Neuroscience. London: Palgrave Macmillan 2007, S. 53-76.

Berichte (Auswahl)

  • Communicating Disaster – Six maxims for a new take on disaster research. Final report (mit Jörg Bergmann, Heike Egner, Sarah Hitzler und Volker Wulf). In: ZiF-Mitteilungen 3/2012: 4-10.(PDF)
  • Communicating Disaster. A Case for Qualitative Approaches to Disaster Research. Report of a Research Group at the Center for Interdisciplinary Research (ZiF), Bielefeld University (mit Jörg Bergmann, Heike Egner, Sarah Hitzler und Volker Wulf). In: Zeitschrift für Soziologie 41 (3/2012): 247-255.(PDF)
  • Dealing with the Disasters of Others. Closing Conference of the ZiF Research Group “Communicating Disaster” (mit Sarah Hitzler). In: ZiF-Mitteilungen 2/2012: 33-37. (PDF)
  • Learning from Calamities? Reflexions and Evaluations of the Outcomes of our Research Year (mit Heike Egner und Dieter Neubert). In: ZiF-Mitteilungen 1/2012: 14-17. (PDF)
  • Medien in der Katastrophe – Katastrophe in den Medien. Bericht eines Workshops (mit Gebhard Rusch). In: ZiF-Mitteilungen 3/2011: 70-72.
  • Tagungsbericht: ZiF-Forschungsgruppe "Communicating Disaster": lnauguration Conference (mit Jörg Bergmann und Sarah Hitzler). In: Zeitschrift für Soziologie 40 (2/2011): 165-168. (PDF)

Lehre (Auswahl)

Universität Siegen

  • Qualitative Datenanalyse in CSCW und HCI

Universität Bielefeld

  • Gegensätze ziehen sich an?! Qualitative Interviews zu Paaren und Gegensätzen (Bachelor)
  • Qualitative Interviewpraktiken (Master, Diplom)
  • Methodenwerkstatt qualitative Methoden (Bachelor)
  • Identity revisited? – Qualitative Analyse von (auto-)biografischem Material (Master, Diplom)
  • Grundbegriffe der Soziologie (Bachelor)
  • Filmanalyse (Master)
  • "Du bist jederzeit willkommen!" Qualitative Methoden zur Exploration von Gastfreundschaft (Master, Diplom)
  • Das Interview als Methode der qualitativen Sozialforschung (Master, Diplom)
  • Qualitative Methoden in der Migrationsforschung (Master, Diplom)

Universität Trier

  • Ritual und Symbol. Inszenierung nationaler Identität (Bachelor)
  • Transnationalität: Chance oder/und Krise? (Praxisbezogene Studienform)
  • Klassiker der Soziologie: Norbert Elias und Michel Foucault (Proseminar)
  • Das Eigene und das Fremde in der Soziologie (Proseminar)
  • Identitäts- und Interkulturalitätstheorien (Proseminar)
  • Max Webers Beiträge zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (Proseminar)
  • Ausgrenzungsprozesse (mit Alois Hahn) (Hauptseminar)
  • Geheimnis und Geheimhaltung (mit Alois Hahn) (Proseminar)
  • Minderheiten (Proseminar)
  • Sozialkapital und Berufseinstieg von Akademikern (mit Karoline Krenn) (Praxisbezogene Studienform)
  • Sociology of Health (Teaching Staff Mobility, University of Galway, Ireland)
  • Konzepte (trans-)nationaler Zugehörigkeit (Proseminar)
  • Die Soziologie Theodor W. Adornos (mit Alois Hahn) (Hauptseminar)
  • Klassiker der Soziologie: Max Weber Proseminar (Proseminar)
  • Klassiker der Soziologie: Georg Simmel (mit Alois Hahn) (Proseminar)
  • Norbert Elias’ Zivilisationstheorie (Proseminar)
  • Einstellungen zum Tod und ihre soziale Bedingtheit (mit Alois Hahn) (Hauptseminar)
  • Identitätstheorien (Proseminar)