..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen
/ mis / projects /
 

Projects (DFG, BMBF, EU, Industry)

  • Personnel Planning in Industrial Organizations
  • Hospital Personnel Management
  • Project Management
  • Time and Resource Management
  • Airline Operations Management
  • Airline Gate Management
  • Logistics and Supply Chain Management
  • Lot-Sizing and Scheduling in the German Auto Industry
  • Semiconductor Production
  • IT-Management


Partners: INFORM GmbH, EJOT GmbH & Co. KG, Infineon AG, Adam Opel AG, Air Canada, Lucas Varity, Rescue Organizations, Hospitals and Firebrigades

EKPLO - Echtzeitnahes kollaboratives Planen und Optimieren

 logos_gemeinsam

 

Ausgangslage

Durch die von der Vision "Industrie 4.0" angestoßene und vorangetriebene, echtzeitnahe Erfassung von Prozess- und Kontextdaten sowie deren Verarbeitung, ist die Komplexität von Advanced Planning and Scheduling (APS) Systemen deutlich gestiegen. Ergebnisse und Pläne, die von Optimierungsverfahren „berechnet“ werden, können häufig von den Verantwortlichen nicht mehr nachvollzogen werden. Sie werden daher oft nicht akzeptiert und durch herkömmliche Pläne ersetzt bzw. mit historisch gewachsenen Praktiken umgangen.

Projektziel

Ziel des Projektes EKPLO ist es, die Potentiale von APS Systemen - insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen - unter der besonderen Berücksichtigung der Mitarbeiter als entscheidende Akteure bei der (wertschöpfungskettenübergreifenden) Auftrags- und Ressourcenplanung nutzbar zu machen. Das entstehende System nennen wir Human-Centered APS (HAPS).

Vorgehen und Innovation

In EKPLO wird ein klassisches APS-System durch Funktionalitäten zur Visualisierung der APS-Algorithmen, zur Kommunikations- und Kollaborationsunterstützung, sowie zur endnutzerfreundlichen Anpassung der APS-Algorithmen ergänzt. Dies soll wesentlich zur Verringerung der Komplexität, zur besseren Unterstützung der Mitarbeiter im echtzeitnahen Daten- und Entscheidungskontext, sowie zur schnellen Anpassung des Systems durch sowohl die Anwender einerseits, als auch durch die Entwickler andererseits, beitragen.

Die Innovation dieses Projektes bzw. des neuartigen Systems liegt in der einzigartigen Kombination verschiedener, häufig voneinander getrennter Forschungs- und Anwendungsbereiche. Hierdurch und durch eine agile Vorgehensweise bei der Projektdurchführung, entsteht ein holistischer Ansatz zur Bewältigung dieser sozio-technischen, intra- aber auch interorganisationalen Aufgabenstellung.

Projektpartner MIS

Das Department of Management Information Science (MIS) wird im Teilprojekt Human-Centered Scheduling Algorithms (HCSA) unter der Leitung von Dr. Dominik Kreß und in enger Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern APS-Algorithmen (weiter-)entwickeln und bedarfsgerecht anpassen. Gleichzeitig erarbeitet das MIS Techniken zur Algorithmenvisualisierung und -manipulation.

Weitere Informationen: http://ekplo.de