..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen
 

Vorteile universitärer Bildung



Bis zur Einführung des Studiums des Wirtschaftsrechts an der Universität Siegen im Jahr 1999 konnte dieser Studiengang nur an Fachhochschulen studiert werden. Auch wegen des großen Erfolgs dieses Studiums an der Universität Siegen haben seither auch andere Universitäten diesen Studiengang im Angebot.

Für ein universitäres Studium spricht, dass der Universitätsabschluss aufgrund seiner wissenschaftlichen Ausrichtung, die zur Lösung auch schwieriger Probleme befähigt, von der Wirtschaft als höherwertig angesehen wird. Das führt dazu, dass Universitätsabsolventen einen leichteren Einstieg ins Berufsleben haben und ihnen bessere Karriereaussichten und höhere Gehälter in Aussicht stehen.

Universitäre Bildung

Die Universität vereint Lehre und Forschung. Das Studium an einer Universität bietet darüber hinaus eine tiefere und breitere Ausbildung im Vergleich zu einem Studium an einer Fachhochschule. Aufgrund des höheren Ansehens universitärer Studiengänge bei Arbeitgebern sind Absolventen im Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt besser aufgestellt. Das Resultat: Absolventen mit einem Universitätsabschluss werden bei der Arbeitsplatzsuche bevorzugt behandelt und beziehen in der Regel ein höheres Einstiegsgehalt. Gerade für diejenigen, die eine höhere Position in der Wirtschaft, der Politik oder der Wissenschaft besetzen möchten, ist das Studium an einer Universität die richtige Wahl.

Ein weiterer Vorteil, den Universitäten gegenüber Fachhochschulen haben, ist die Möglichkeit zu promovieren. Die Promotion ist eine wichtige zusätzliche Qualifikation, aber auch eine Form der Selbstverwirklichung. Sie ist Grundvoraussetzung für eine wissenschaftliche Laufbahn. Vor allem ist sie ein wichtiger Baustein, um Positionen im Topmanagement zu besetzen und steht bei Kunden von beratenden Unternehmen in hohem Ansehen. Sie bescheinigt die Fähigkeit zum ausdauernden Arbeiten an strategischen Zielen und ist Ausweis für hohe Methodenkompetenz, mit der sich auch die schwierigsten, neuartigen Probleme bewältigen lassen. Aufgrund der Doppelqualifikation der Wirtschaftsjuristen ist sowohl eine juristische Promotion zum Dr. iur. als auch eine wirtschaftwissenschaftliche Promotion zum Dr. rer. pol. möglich. Erfahren Sie mehr!