..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Die Fakultät in den 2000er Jahren

Für das klassische Diplomstudium VWL erfolgten letztmalig Neueinschreibungen zum SS 2001. Ein neu konzipierter Bachelor Economics startete zum WS 2002/2003 und der dazugehörige Master zum WS 2003/2004. Als erste Studiengänge des Fachbereichs hatten sie die Akkreditierung durch eine externe Kommission durchlaufen.

Zum 01.01.2003 wurde aus der Universität-Gesamthochschule die jetzige Universität Siegen.

Seit Ende der neunziger Jahre erfolgte eine starke Verjüngung des Lehrkörpers. Die Zahl der Professuren sank. Lehrprofessuren wurden in Forschungsprofessuren umgewandelt. In Rufabwendungsverfahren gelang es, den Anteil besser ausgestatteter C4-Professuren zu erhöhen. Die gewachsene Stärke des damaligen Fachbereichs zeigt sich an der Zunahme auswärtiger Rufe, aber auch an der Fähigkeit, viele dieser auswärtigen Rufe abzuwehren.

Moog Im Juni 2003 wurde auf Initiative von Prof. Dr. Peter Letmathe das Siegener Mittelstandsinstitut (SMI) gegründet. Professor Letmathe gelang es 2006, Zusagen für eine Stiftungsprofessur Unternehmensnachfolge im KMU-Bereich einzuwerben, die zum WS 2007/2008 mit Frau Prof. Dr. Petra Moog besetzt worden ist.
 Petra Moog  

Mit Wirkung vom September 2005 wurde der Fachbereich in Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht umbenannt. Die neuen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht sollten damit auch nach außen erkennbar werden.
Speziell dem Wirtschaftsrecht wurde es hierdurch ermöglicht, in den Juristenfakultätentag einzutreten und ein Einverständnis zur Verleihung des Dr. iur. zu erlangen, ein Titel, der sonst nur an juristischen Fakultäten verliehen wird.

Studierende mit Fachhochschulreife konnten sich letztmalig ohne besondere Eignungsfeststellung zum WS 2005/2006 einschreiben.

Im Januar 2006 wurde auf Initiative von Prof. Dr. Volker Wulf  an der Universität eine Außenstelle der Fraunhofer Gesellschaft (FIT), St. Augustin, eröffnet.

Zum WS 2006/2007 begann die Umstellung der betriebswirtschaftlichen Diplomstudiengänge auf die Bachelor-Master-Struktur mit dem Bachelor of Science  in Betriebswirtschaftslehre. Seit dem WS 2009/2010 gibt es zudem ein breit gefächertes Masterangebot, darunter auch einen Master für das Management kleiner und mittlerer Unternehmen. Zum WS 2007/2008 nahmen Bachelor und Master in Wirtschaftsinformatik den Lehrbetrieb auf. Eine Umstellung des Wirtschaftsrechts auf Bachelor ist zum WS 2008/2009 erfolgt.