..

 Examensfeier Sommersemester 2011

 banner.jpg

Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht der Universität Siegen hat die Absolventinnen und Absolventen des Sommersemesters 2011 am 18.11.2011 mit einer feierlichen Examensfeier verabschiedet.

Insgesamt 160 Studierende schlossen im Sommersemester ihr Studium erfolgreich ab. Von den erfolgreichen Absolventen entfallen 46 auf den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre, 3 auf den Master-Studiengang „Accounting, Auditing and Taxation“, 7 auf den Master-Studiengang „Controlling und Risikomanagement“, 6 auf den Master-Studiengang „Management kleiner und mittlerer Unternehmen“, 3 auf den Master-Studiengang „Management und Märkte“, 10 auf den Kurzzeitstudiengang Diplom I Betriebswirtschaftslehre, 10 auf den Langzeitstudiengang Diplom II Betriebswirtschaftslehre, 4 auf den Bachelor-Studiengang Volkswirtschaftslehre, 4 auf den Master-Studiengang Volkswirtschaftslehre, 5 auf den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik, 1 auf den Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik, 8 auf den Langzeitstudiengang Diplom II Wirtschaftsinformatik, 14 auf den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht und 39 auf den Langzeitstudiengang Diplom Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht.

Die Urkunden und Zeugnisse wurden vom Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Volker Wulf, den Professoren Dr. Gero Hoch und Dr. Torsten Schöne als Vertreter der Prüfungsausschüsse sowie dem Leiter des Prüfungsamtes, PD Dr. Jürgen Ehlgen, feierlich überreicht. Die besten 10 Prozent eines jeden Studiengangs wurden zusätzlich mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Tobias Fröschle zum Thema „Hilfe! Ich bin jetzt Akademiker“.

preisverleihung.jpg
Zu den Höhepunkten der Examensfeier gehörten wiederum die Preisverleihungen. Den mit 500,00 € dotierten Preis des Fördervereins der Fakultät für die beste Studienleistung aller Studiengänge im Sommersemester überreichte Herr Helmut Henrich in seiner Eigenschaft als Mitglied des Vorstands des Fördervereins an Herrn David Michael Müller, der den Langzeit-Diplomstudiengang Wirtschaftsinformatik mit der ausgezeichneten Gesamtnote 1,3 nach 9 Semestern in der Regelstudienzeit absolvierte. Das Thema seiner Diplomarbeit lautet: „Optimierung des Güterumschlags in einem Straße-Schiene Terminal“. Die Arbeit wurde mit der Note 1,3 bewertet.
 
Im Studiengang „Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht“ wurde im jährlichen Turnus zum neunten Mal vom Freundeskreis Wirtschaftsrecht e.V., repräsentiert von Herrn Prof. Dr. Torsten Schöne, der Althusius-Preis für den besten Absolventen verliehen. Dabei war erstmals zwischen den Absolventen des auslaufenden Diplomstudienganges und den Absolventen des Bachelor-Studienganges zu unterscheiden.
Von den insgesamt 83 für die Preisverleihung im Diplomstudiengang Wirtschaftsrecht infrage kommenden Absolventinnen und Absolventen wurde Herr Diplom-Wirtschaftsjurist Alexander Eufinger mit dem mit 400 € dotierten 1. Preis ausgezeichnet; Herr Eufinger war schon im letzten SS 2011 mit dem Förderpreis der Fakultät ausgezeichnet worden. Herr Eufinger erzielte in der Regelstudienzeit von neun Semestern einen Notendurchschnitt von 1,3 (sehr gut). Seine mit der Note 1,0 (sehr gut) bewertete rechtswissenschaftliche Diplomarbeit schrieb er zu dem Thema „Die Bedeutung und Gestaltung eines effektiven kartellrechtlichen Compliance Programms und dessen praktische Implementierung“. Herr Eufinger ist zudem der bislang einzige Absolvent, dem es gelungen ist, die Vordiplom-Prüfung im Wirtschaftsrecht mit der Note 1,0 abzuschließen.
Im Bachelor-Studiengang wurde Frau Lea-Keren Wohlfahrt mit dem mit 300 € dotierten 1. Preis ausgezeichnet. Frau Wohlfahrt hat ihren Bachelor-Abschluss nach sechs Semestern mit der ganz hervorragenden Gesamtnote von 1,4 (sehr gut) erworben. Ihre rechtswissenschaftliche Bachelor-Arbeit zum Thema „Auswirkungen der Erbschaftssteuerreform auf bestehende gesellschaftsrechtliche Nachfolgeregelungen in der KG“ wurde mit der Note 1,3 (sehr gut) bewertet.
Erstmals wurde auch der vom Siegener Institut für Unternehmensbesteuerung, Wirtschaftsprüfung, Rechnungslegung und Wirtschaftsrecht (SUWI) ausgelobte „SUWI-Preis“ für den besten Absolventen des Master-Studiengangs Accounting, Auditing and Taxation vergeben. Der mit 300 € dotierte 1. Preis wurde Herrn Norman Dittes verliehen. Herr Dittes konnte nach der Regelstudienzeit von vier Semestern eine Gesamtnote von 1,8 (gut) erreichen, wobei seine Master-Arbeit zum Thema „Ökonomische Analyse der Prüfung von Compliance Management Systemen – Explorative Untersuchung von Anreiz- und Fraud-Elementen im Umgang mit Konzernverrechnungspreisen“ mit 1,3 (sehr gut) bewertet wurde.
Die Verleihung sowohl des Althusius-Preises als auch des SUWI-Preises wurde von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers, Niederlassung Siegen, gesponsert. Die Fakultät dankte dem Unternehmen für dieses Engagement.